Planet BowlingPlanet Bowling

Europaallee 25
67657 Kaiserslautern

Unser Programm:
Mo: Studenten Bowling
Di: Doppeldecker
Mi: Familien Nachmittag
Do: After Work Party
Fr: Moonlight Bowling
Sa: Moonlight Bowling
So: Bowling & Breakfast
POLIZEIMELDUNG

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 12.01.2018

Lauterecken: Diebstahl auf Baustelle
Wolfstein: Jugendliche bei Unfall am Arm verletzt
Queidersbach: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Pirmasens: Kinder und Fahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt
Rodalben: Mutter mit Kleinkind bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Kusel: Verd├Ąchtige Anrufe Unbekannter
Neunkirchen am Potzber: Mehrere Gartenh├Ąuser aufgebrochen
Oberstaufenbach: Diebstahl aus Firmenfahrzeug
Sch├Ânenberg-K├╝belberg: Einbruch dank aufmerksamen Zeugen verhindert
Kaiserslautern: Polizei warnt: Obacht bei Internetbekanntschaften!
Kaiserslautern: Hundegitter und Freisprecheinrichtung mitsamt Handy gestohlen
Kaiserslautern: Einbrecher kommen durch die Garage
Landstuhl: Falsche Steckdose genutzt
Kaiserslautern: Mit Auto auf Polizisten zugerollt
Kaiserslautern: Pkw-Scheiben eingeschlagen
Otterbach-Otterberg: Achtung: Jagdbetrieb!
Gro├čsteinhausen: Verkehrsunfallflucht
Zweibr├╝cken: Verkehrsunfallflucht
Zweibr├╝cken: Versuchter Tageswohnungseinbruch
Westpfalz: Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r den 13. Januar








Lauterecken: Diebstahl auf Baustelle
Lauterecken (ots) - Unbekannte Diebe entwenden Gasheizgebl├Ąse und Stromkabel aus Veldenzturm. Wie erst jetzt bekannt wurde stiegen die T├Ąter ├╝ber Weihnachten und Neujahr ├╝ber ein Bauger├╝st in den Turm ein. Der Wert der Ger├Ąte betr├Ągt mehrere hundert Euro. T├Ąterhinweise liegen keine vor. M├Âgliche Zeuge werden gebeten sich mit der Polizei in Lauterecken in Verbindung zu setzen. Tel. 06382-9110.

Wolfstein: Jugendliche bei Unfall am Arm verletzt
Wolfstein (ots) - 17-j├Ąhrige Fu├čg├Ąngerin wird von PKW erfasst. Die junge Frau war am Donnerstagabend zu Fu├č in der Ro├čbacher Stra├če unterwegs. Ein 74-j├Ąhriger Mann fuhr zu dieser Zeit mit seinem Opel Frontera von Wolfstein in Richtung Ro├čbach.

Im Bereich vom Bahnhaltepunkt Ro├čbach erfasste er die in gleicher Richtung laufende Fu├čg├Ąngerin mit dem rechten Au├čenspiegel. Nach dem Unfall erkl├Ąrte die Frau gegen├╝ber dem Fahrer, dass sie nicht verletzt sei. Die Polizei wurde darum auch nicht verst├Ąndigt. Sp├Ąter erschien sie dann mit ihren Eltern auf der Dienststelle in Lauterecken.

Da sie Verletzungen davontrug, musste sie im Krankenhaus behandelt werden. Dort blieb sie station├Ąr. Gegen├╝ber der Polizei erkl├Ąrte der Autofahrer, dass er die Jugendliche nicht gesehen hatte, da sie schwarz Kleidung trug. M├Âgliche Zeugen bittet die Polizei Lauterecken sich unter der Telefonnummer 06382/9110 zu melden.

Queidersbach: Unfall mit zwei Schwerverletzten
Queidersbach (Verbandsgemeinde Kaiserslautern-S├╝d) (ots) - Ein 28-J├Ąhriger ist am Donnerstagabend mit seinem Auto in der Hauptstra├če gegen eine Hauswand und dann frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw gekracht. Zwei Menschen sind bei dem Unfall schwer verletzt worden.

Der 28-j├Ąhrige Autofahrer war gegen 17 Uhr auf der Landstra├če zwischen Linden und Queidersbach unterwegs. Vermutlich fuhr er deutlich zu schnell. Kurz nach dem Ortseingang in Queidersbach kam er mit seinem Wagen von der Fahrspur ab.



Das Fahrzeug raste ├╝ber einen Gehweg, prallte gegen eine Hauswand und dann frontal gegen einen entgegenkommenden Pkw. Die Fahrer der beiden Wagen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Wegen des Unfalls war die Landstra├če f├╝r mehrere Stunden gesperrt.



Auch in der Ortsdurchfahrt kam es zu Verkehrsbehinderungen. Sie war ab der Barbarossastra├če gesperrt. Weil der Verdacht der Stra├čenverkehrsgef├Ąhrdung besteht, hat die Polizei gegen den 28-j├Ąhrigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der F├╝hrerschein des Fahrers wurde sichergestellt.

Zur genauen Kl├Ąrung des Unfallhergangs wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben. Die beiden Unfallfahrzeuge wurden sichergestellt. Der entstandene Sachschaden d├╝rfte sich nach Sch├Ątzungen der Polizei auf insgesamt 27.000 Euro belaufen.

Pirmasens: Kinder und Fahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt
Pirmasens (ots) - Bereits am Mittwoch, gegen 14:00 Uhr, kam es in Fehrbach, Pirmasener Weg, zu einem Auffahrunfall. Bei der Einm├╝ndung in die Zweibr├╝cker Stra├če musste die vorausfahrende Fahrerin eines Mitsubishi anhalten.

Dies erkannte der nachfahrende Pkw-Fahrer zu sp├Ąt und fuhr mit seinem Renault auf. Der Ansto├č war so heftig, dass sowohl die Fahrerin des Mitsubishi, wie auch ihre Enkel im Alter von 9 und 10 Jahren, die mit im Auto sa├čen, sich leicht verletzten. An beiden Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden.

Rodalben: Mutter mit Kleinkind bei Verkehrsunfall leicht verletzt
Rodalben (ots) - Am Donnerstagmorgen, gegen 6:55 Uhr, wurde eine Mutter mit ihrem zweij├Ąhrigen Kind auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Bahnhofstra├če durch einen vorbeifahrenden Pkw leicht verletzt.

Die Mutter war gerade dabei den Kinderwagen aus dem Kofferraum ihres Pkw auf dem Parkplatz aufzubauen und hielt dabei ihre kleine Tochter auf dem Arm. Eine Autofahrerin, die mit ihrem Opel Astra nahe am Marktgeb├Ąude um die Ecke fuhr, erkannte die Situation nicht rechtzeitig und streifte die Mutter im Vorbeifahren.

Durch den Ansto├č st├╝rzten Mutter und Kind zu Boden, dabei verletzten sie sich leicht. Vorsorglich wurden die beiden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Kusel: Verd├Ąchtige Anrufe Unbekannter
Kusel (ots) - Mehrere Anrufer meldeten der Polizei in Kusel, dass sie Telefonanrufe durch angebliche Mitarbeiter der Computerfirma Microsoft erhalten haben. Die unbekannten Anrufer versuchten insbesondere Computer-Passw├Ârter zu erfragen.

Die Anrufer sprachen allesamt in einem gebrochenen Englisch. Die Polizei empfiehlt im Zusammenhang mit solchen oder ├Ąhnlichen Nachfragen, zum Beispiel der Nachfrage nach Bankdaten, zur Vorsicht. Den Anrufern sollte in keinem Fall Auskunft gegeben werden.

Neunkirchen am Potzber: Mehrere Gartenh├Ąuser aufgebrochen
Neunkirchen am Potzberg (ots) - In Neunkirchen am Potzberg wurden drei Gartenh├Ąuser aufgebrochen. Entwendet wurden u.a. Benzinkanister und Gartenger├Ąte. Die Tatzeit, d├╝rfte am Donnerstag, 11.01.2018 von 04:50 und 05:20 Uhr gewesen sein.

Auch in Glan-M├╝nchweiler, Ringstra├če, kam es zum Aufbruch in ein Gartenhaus. Hier wurden ebenfalls diverse Gartenger├Ąte entwendet. Die Schadensh├Âhe liegt im vierstelligen Bereich. Kann hier jemand sachdienliche Hinweise machen? Info bitte an die Polizei Kusel unter 06381-919-0 oder per Mail unter pikusel@polizei.rlp.de.

Oberstaufenbach: Diebstahl aus Firmenfahrzeug
Oberstaufenbach (ots) - Im Tatzeitraum von Mittwoch, 10.01.2018 ab 17:00 Uhr bis Donnerstag, 11.01.2018 bis 06:50 Uhr, kam es zum Diebstahl aus einem Firmenfahrzeug in der Hohlstra├če. Der Laderaum des Fahrzeugs wurde aufgebrochen und diverses Arbeitswerkzeug wurde gestohlen. Auch hier bittet die Polizei um Hinweise, die zur Ermittlung der T├Ąter f├╝hren k├Ânnen, unter 06381-919-0 oder per E-Mail unter pikusel@polizei.rlp.de.

Sch├Ânenberg-K├╝belberg: Einbruch dank aufmerksamen Zeugen verhindert
Sch├Ânenberg-K├╝belberg (ots) - Am fr├╝hen Morgen des 12.01.2018 konnte die Polizei Kusel auf Grund eines Zeugenhinweises zwei tatverd├Ąchtige junge M├Ąnner vorl├Ąufig festnehmen. Den beiden 25-J├Ąhrigen wird vorgeworfen, in den Bauhof der Ortsgemeinde Sch├Ânenberg-K├╝belberg einbrechen zu wollen.

Nachdem der Zeuge die beiden Personen auf dem Gel├Ąnde gesichtet hatte, meldete er dies sofort der Polizei. Die Polizeistreife konnte die beiden Tatverd├Ąchtigen nur wenige Minuten danach feststellen, anhalten und vorl├Ąufig festnehmen. Mitgef├╝hrtes Werkzeug konnte sichergestellt werden. Weitere polizeiliche Ermittlungen laufen.

Kaiserslautern: Polizei warnt: Obacht bei Internetbekanntschaften!
Kaiserslautern (ots) - Eines vorweg: W├╝rden Sie an der Haust├╝r einem Fremden Geld in die Hand geben? Er verspricht, es Ihnen auch wieder zur├╝ck zu geben, ganz bestimmt! Sicherlich w├╝rden Sie einem solchen Versprechen nicht glauben, an der Haust├╝r jedenfalls nicht. Und im Internet?

Eine Frau aus Kaiserslautern h├Ątte es an der Haust├╝r wohl auch nicht geglaubt, doch dann ist sie im Internet auf Betr├╝ger reingefallen. Sie lie├č sich guten Glaubens auf einen solches Versprechen ein und verlor 12.000 Euro.

Die Frau lernte im vergangenen Jahr ├╝ber eine Internetplattform einen Mann kennen. Der Fremde gab an, aus Finnland zu stammen, halte sich aber in Italien auf. Via Internet und Messenger-Dienst entstand eine Beziehung, ohne dass man sich jemals pers├Ânlich kennenlernte.

Dann wollte der Unbekannte Geld und tischte eine vermeintlich plausible Geschichte auf: F├╝r seine Baufirma m├╝sse er einen kaputten Kran von Italien nach China transportieren, daf├╝r ben├Âtige er noch 12.000 Euro. Er fragte, ob er sich das Geld leihen k├Ânne.

Die Frau lie├č sich darauf ein und ├╝berwies das Geld an eine Bank in China. Der Mann versprach, es ihr zur├╝ckzugeben. Den Betrag w├╝rde er nach dem Transport des Krans von seiner Firma erstattet bekommen.

Tage sp├Ąter meldete sich der Unbekannte, diesmal angeblich aus China. Er sei schwer erkrankt und m├╝sse operiert werden. Im Juni erhielt die Kaiserslauternerin dann die Nachricht, dass ihr Bekannter verstorben sei. Er habe die Operation nicht ├╝berlebt. Ihr Geld sei f├╝r den Flug nach England, wo der Unbekannte medizinisch behandelt worden sei, gebraucht worden. Die Frau war schockiert und traurig.

Als sich im Dezember dann schlie├člich ein vermeintlicher Manager der chinesischen Bank meldete, sch├Âpfte die Frau erstmals Verdacht, einem Betr├╝ger aufgesessen zu sein. Der angebliche Bankmitarbeiter wollte, dass sie eine Heiratsurkunde unterschreibe, nur so k├Ânne sie an das verbliebene Geld ihres angeblich verstorbenen Bekannten gelangen und ihr Geld zur├╝ck erhalten. Sie lie├č sich nicht auf den Handel ein und verst├Ąndigte die Polizei.

Die Geschichte der Kaiserslauternerin macht w├╝tend. Betr├╝ger versprechen die gro├če Liebe, das schnelle Geld oder den besten Job - doch hinter den verlockenden Angeboten steckt sogenanntes Scamming (engl.: Betr├╝gen). Ein kurzer Chat oder eine nette Mail von einem Unbekannten oder einer Unbekannten - das sogenannte Love- oder Romance-Scamming f├Ąngt harmlos an. Am Ende haben Betr├╝ger ihre Opfer um viel Geld gebracht.

Tipps, wie Sie Scammer erkennen k├Ânnen, hat die Polizei unter www.polizei-beratung.de zusammengestellt. Wenn Sie "gescammt" wurden, dann hilft nur eines: Kontakt abbrechen. Auf keinen Fall Geld ├╝berweisen! Mails und Chat-Texte als Beweis auf CD-ROM sichern. Nach dem Sichern sollten Sie am besten Ihren E-Mail-Account l├Âschen.

Gehen Sie zur Polizei. Die Strafverfolgung solcher T├Ąter ist zwar enorm schwierig, weil sie aus dem Ausland agieren. Dennoch sollten Sie den Vorfall auf jeden Fall melden. Das ist besonders wichtig, wenn beispielsweise Banken oder andere Institutionen strafrechtliche Schritte gegen Opfer unternehmen wollen.

Kaiserslautern: Hundegitter und Freisprecheinrichtung mitsamt Handy gestohlen
Kaiserslautern (ots) - Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag in der Turmstra├če ein Auto aufgebrochen.

Das Auto stand in einer unverschlossenen Garage. Vermutlich zwischen 22 Uhr und 7.30 Uhr machten sich Autoknacker ans Werk. Sie brachen ein T├╝rschloss des Pkw auf und stahlen aus dem Wagen ein Hundegitter und eine Freisprecheinrichtung mitsamt Mobiltelefon.

Zeugen, die im genannten Zeitraum Verd├Ąchtiges wahrgenommen haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0631 369 2620 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

Kaiserslautern: Einbrecher kommen durch die Garage
Kaiserslautern (ots) - In ein Wohnhaus in der Fliegerstra├če ist von Mittwoch auf Donnerstag eingebrochen worden.

Unbekannte dr├╝ckten irgendwann zwischen Mittwoch, 12 Uhr, und Donnerstag 11 Uhr, das elektrische Garagentor am Wohnanwesen auf. In der Garage stand ein unverschlossener Pkw aus dem sie einen Geldbeutel und einen einstelligen Euro-Betrag entwendeten.

Durch eine T├╝r gelangten die Diebe ungehindert von der Garage ins Haus. Sie durchsuchten eine Einliegerwohnung. Ob sie etwas aus den Wohnr├Ąumen entwendeten, ist bislang nicht gekl├Ąrt. Die Polizei ermittelt.

Landstuhl: Falsche Steckdose genutzt
Landstuhl (ots) - Am Donnerstagmorgen wurde bei der Polizei Landstuhl Anzeige erstattet, da sich ein neuer Mieter in einem Mehrfamilienhaus an der falschen Steckdose bediente. Im Rahmen von Ermittlungen in dem Landstuhler Wohnhaus konnten die Beamten den T├Ąter ausfindig machen.

Der 30j├Ąhrige Mann gab an, dass er wegen finanzieller Engp├Ąsse keinen Vertrag bei einem Stromanbieter abschlie├čen k├Ânne. Er kenne derartiges Verhalten von seinen bisherigen Wohnadressen und habe sich daher keine Gedanken gemacht. Obwohl der Mann sich entschuldigte, muss er nun mit einem Strafverfahren rechnen.

Kaiserslautern: Mit Auto auf Polizisten zugerollt
Kaiserslautern (ots) - Mit seinem Pkw ist am Mittwoch im Stadtgebiet ein 70-J├Ąhriger auf einen Polizisten zugerollt.

Der Mann sollte zuvor f├╝r eine Verkehrskontrolle angehalten werden. Er hatte mit ├╝berh├Âhter Geschwindigkeit in der Mainzer Stra├če einen Streifenwagen ├╝berholt. Alle Anhaltezeichen der Polizisten missachtete der Fahrer. Stattdessen fuhr er bis zu einer Tiefgarage. Auch dort missachtete er die Weisungen eines Polizisten, der bereits aus dem Polizeiwagen ausgestiegen und vor das Auto des 70-J├Ąhrigen getreten war.

Er forderte den 70-J├Ąhrigen zum Anhalten auf. Der Senior hielt nicht an und rollte stattdessen mit seinem Wagen die absch├╝ssige Einfahrt zur Tiefgarage hinunter und auf den Polizisten zu. Dabei touchierte er mit seinem Auto den Beamten, ohne dass dieser verletzt wurde. Erst als die Ordnungsh├╝ter die Fahrert├╝r ├Âffneten, stellte der Mann den Motor ab.

Er beschwerte sich ├╝ber das Vorgehen der Polizei. Au├čerdem ├Ąu├čerte er, dass er in der Stadt den Tempomat immer auf 65 Stundenkilometer einstelle - egal, ob ein Streifenwagen vor ihm fahre. Gegen den 70-J├Ąhrigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte eingeleitet.

Kaiserslautern: Pkw-Scheiben eingeschlagen
Kaiserslautern (ots) -



Ein 25-J├Ąhriger steht im Verdacht in der Nacht zum Freitag in der Schneiderstra├če drei Autos mit einem Hammer besch├Ądigt zu haben.

Ein Zeuge beobachtete gegen 23 Uhr, wie eine schwarz gekleidete Person mit einem Hammer an mehreren Fahrzeugen Scheiben einschlug. Der Unbekannte ging in Richtung Altenhof, dort konnte er nach kurzer Flucht von Polizisten gestellt werden. Die Beamten fanden bei dem 25-J├Ąhrigen einen Hammer, das mutma├čliche Tatwerkzeug.

Der 25-J├Ąhrige steht im Verdacht insgesamt drei Autos besch├Ądigt zu haben: an zwei Fahrzeugen waren Scheiben eingeschlagen, an einem weiteren Auto ein Au├čenspiegel besch├Ądigt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Otterbach-Otterberg: Achtung: Jagdbetrieb!
Verbandsgemeinden Otterbach-Otterberg und Weilerbach (ots) - Mit Wildwechsel und freilaufenden Hunden m├╝ssen Verkehrsteilnehmer und Spazierg├Ąnger am morgigen Samstag in Teilen der Verbandsgemeinden Otterbach-Otterberg und Weilerbach rechnen. Wie die J├Ągerschaft ank├╝ndigte, wird in Revieren der Verbandsgemeinden zwischen 9.30 Uhr und etwa 14 Uhr gejagt.

Gejagt wird im Bereich der Gemeinden Weilerbach, Rodenbach, Erzenhausen, Eulenbis, Frankelbach, Olsbr├╝cken, Sulzbachtal, Hirschhorn, Katzweiler und Mehlbach, weshalb es auf den Stra├čen und insbesondere auf der Bundesstra├če 270 zwischen Sambach und Olsbr├╝cken zu Wildwechsel kommen kann.

Au├čerdem sollten Verkehrsteilnehmer auch auf den Kreisstra├čen 19, 20 und 21 sowie auf der Landstra├če 356 zwischen Weilerbach und Hirschhorn sowie auf der Kreisstra├če 27 und 28 und der Landstra├če 388 zwischen Katzweiler und Mehlbach beziehungsweise auf der Stra├če zwischen W├Ârsbach und Olsbr├╝cken den Fu├č vom Gas nehmen.

Besondere Vorsicht und Wachsamkeit ist auch auf allen Gemeindestra├čen geboten. Die J├Ągerschaft hat angek├╝ndigt, entsprechende Warn- und Hinweisschilder aufzustellen.

Auch Spazierg├Ąnger sollten mit wachsamen Augen durch den Wald gehen: Hinweisschilder und Trassierb├Ąnder machen auf den Jagdbetrieb aufmerksam und weisen auf Gefahren hin.

Gro├čsteinhausen: Verkehrsunfallflucht
Am 10.01.2018 zwischen 19.00 Uhr und 22.50 Uhr wurde ein schwarzer Skoda Superb, der in der Ringstra├če gegen├╝ber dem Parkplatz des SV Gro├čsteinhausen quer hinter weiteren in L├Ąngsrichtung zum Sportheim geparkten Pkw abgestellt war, von einem unbekannten Fahrzeug besch├Ądigt.

Der Unfallverursacher fuhr vermutlich r├╝ckw├Ąrts gegen den Skoda, besch├Ądigte diesen an der Fahrerseite erheblich und entfernte sich anschlie├čend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Unfallflucht.

Zweibr├╝cken: Verkehrsunfallflucht
Am 11.01.2018 gegen 18.10 Uhr kam es im Begegnungsverkehr auf der L 465 zwischen ZW-M├Ârsbach und Zweibr├╝cken im Bereich der Zufahrt zur M├╝lldeponie zum Spiegel/Spiegel-Kontakt zweier Fahrzeuge.

Ein wei├čer Seat-Ibiza, der in Richtung Zweibr├╝cken unterwegs war, wurde dabei von einem unbekannten Fahrzeug, m├Âglicherweise ein Pkw der Marke BMW, gestreift.

Der unbekannte Pkw fuhr nach dem Kontakt in Richtung M├Ârsbach weiter. Die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) sucht Zeugen der Unfallflucht.

Zweibr├╝cken: Versuchter Tageswohnungseinbruch
Am 11.01.2018 zwischen 13.00 Uhr und 20.45 Uhr versuchte ein unbekannter T├Ąter an der R├╝ckseite des Mehrfamilienhauses Boulognestra├če 57 nach ├ťbersteigen des Gel├Ąnders eines ebenerdigen gelegenen Balkons die Balkont├╝r aufzuhebeln.

Da der Versuch misslang, konnte der T├Ąter nicht in die Wohnung eindringen. Hinweise zu dem versuchten Tageswohnungseinbruch nimmt die Polizeiinspektion Zweibr├╝cken (Tel. 06332/9760 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.


Westpfalz, Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r morgen, den 13. Januar

Landstuhl innerorts
A 62 bei Landstuhl
Waldfischbach innerorts
B 37 bei Kaiserslautern
A6 bei Kaiserslautern
A 8 bei Zweibr├╝cken




(Quelle/Fotos: Pressestelle Polizeipr├Ąsidium Westpfalz)






8158 Aufrufe |


Weitere Artikel zur Kategorie Polizeimeldung

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 17.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 16.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 15.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 13./14.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 12.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 11.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 10.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 09.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 08.01.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 06./07.01.2018
Dein Kommentar:

Amazon