Planet BowlingPlanet Bowling

Europaallee 25
67657 Kaiserslautern

Unser Programm:
Mo: Studenten Bowling
Di: Doppeldecker
Mi: Familien Nachmittag
Do: After Work Party
Fr: Moonlight Bowling
Sa: Moonlight Bowling
So: Bowling & Breakfast
POLIZEIMELDUNG

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 15.09.2017

Kaiserslautern: Es kracht auf der Kreuzung
Kaiserslautern: Unfallflucht mal andersrum
Zweibr├╝cken: Verkehrsunfall
Zweibr├╝cken: Fahrraddiebstahl
Kaiserslautern: Erpresserischer Auto-Verk├Ąufer
Kaiserslautern: Polizei holt Kleinkind aus Pkw
Weilerbach Unter Alkohol Auto in den Graben gesetzt
Westpfalz: Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r den 16. September








Kaiserslautern: Es kracht auf der Kreuzung
Kaiserslautern (ots) - Auf der Kreuzung vor dem Polizeipr├Ąsidium hat es in der Nacht zu Freitag gekracht. Gegen 3.40 Uhr prallten im Kreuzungsbereich der Eisenbahn- und Logenstra├če ein VW Caddy und ein Mazda 5 zusammen. Unfallursache war vermutlich, dass der Mazda-Fahrer das Rotlicht der Ampel missachtete.

Nach den bisherigen Ermittlungen kam der 42-j├Ąhrige Fahrer mit seinem 5er Mazda aus der Logenstra├če und wollte in Richtung Barbarossastra├če weiterfahren. Dabei kreuzte er jedoch den Weg des VW Caddy, der auf der Eisenbahnstra├če fuhr und aus Richtung Zollamtstra├če kam.



Es kam zur Kollision, bei der beide Fahrzeuge so stark besch├Ądigt wurden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Ersten Einsch├Ątzungen zufolge d├╝rfte an beiden Wagen Totalschaden entstanden sein. Sie mussten abgeschleppt werden.

Verletzt wurde zum Gl├╝ck niemand. Im Pkw befanden sich zum Unfallzeitpunkt drei Insassen, im VW Caddy zwei.

Kaiserslautern: Unfallflucht mal andersrum
Kaiserslautern (ots) - Fast t├Ąglich sucht die Polizei nach Unf├Ąllen den Verursacher - weil dieser sich einfach aus dem Staub gemacht hat. Nach einem Unfall im Stadtteil Siegelbach am Donnerstagnachmittag wird diesmal allerdings der Gesch├Ądigte gesucht.

Der unbekannte Fahrzeughalter hatte seinen Pkw in der Opelstra├če in H├Âhe des Hauses Nummer 60 in Fahrtrichtung Rodenbach am rechten Fahrbahnrand geparkt. Der Wagen stand zur H├Ąlfte auf dem Gehweg und zur H├Ąlfte auf der Fahrbahn.

Gegen 17.15 Uhr wollte ein anderer Autofahrer den parkenden Wagen passieren. Genau in dem Moment, als er ausscherte und an dem Pkw vorbeifahren wollte, kam ihm ein Lkw entgegen. Der Fahrer orientierte sich daraufhin weiter nach rechts - allerdings zu weit: Im Vorbeifahren streifte er mit seinem rechten Au├čenspiegel den linken Au├čenspiegel des parkenden Fahrzeugs.

Da es dem Unfallfahrer nicht m├Âglich war, sofort anzuhalten, fuhr er etwa 200 Meter weiter bis zur n├Ąchsten Wendem├Âglichkeit. Dort dreht er und fuhr zur Unfallstelle zur├╝ck. Allerdings war das Auto, das er kurz zuvor gestreift hatte, nicht mehr da.

Der betroffene Fahrzeughalter und/oder Zeugen, die Hinweise auf den abgestellten Pkw geben k├Ânnen, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06 31 / 369 - 2250 bei der Polizeiinspektion 2 in der Logenstra├če zu melden.

Zweibr├╝cken: Verkehrsunfall
Sachschaden in H├Âhe von ca. 10.000 Euro entstand gestern bei einem Verkehrsunfall, der sich gegen 07:30 Uhr in der Saarlandstra├če ereignete. Dort fuhr eine 36-j├Ąhrige PKW-Fahrerin im Bereich der Kreuzung Saarlandstra├če/Landauer Stra├če in Folge Unachtsamkeit auf einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden 25-j├Ąhrigen PKW-Fahrer auf.

Zweibr├╝cken: Fahrraddiebstahl
Zwischen dem 10.09. und 12.09. wurde aus einer Garage in der Wilhelm-Schultz-Stra├če ein blau-rotes Mountainbike der Marke Specialized, Typ Enduro, im Wert von ca. 400 Euro gestohlen. Hinweise an die Polizei Zweibr├╝cken unter der Tel. 06332/9760.

Kaiserslautern: Erpresserischer Auto-Verk├Ąufer
Kaiserslautern (ots) - Bei einem privaten Autoverkauf ist es am Donnerstagabend im Stadtgebiet zu einer versuchten r├Ąuberischen Erpressung gekommen. Die Polizei sucht den T├Ąter und auch Zeugen und bittet um Hinweise unter Telefon 0631 / 369-2620.

Der Gesuchte soll zwischen 28 und 30 Jahre alt und ungef├Ąhr 1,70 bis 1,75 Meter gro├č sein. Er hat einen breiten, muskul├Âsen K├Ârperbau, gebr├Ąunte Haut und kurze Haare mit einer sogenannten "Undercut"-Frisur (an den Seiten k├╝rzer als das Deckhaar). Bekleidet war der Mann mit Jeans und einer dunkelblauen Winterjacke. Er sprach Deutsch mit (vermutlich) russischem Akzent.

Die erste Meldung ging kurz nach 19 Uhr bei der Kripo ein. Zwei M├Ąnner aus dem Rhein-Main-Gebiet berichteten, dass sie wegen eines Autokaufs nach Kaiserslautern gekommen waren. Der Kontakt zum "Verk├Ąufer" war ├╝ber eine Internetplattform zustande gekommen, und sie hatten sich gegen 18.45 Uhr in der Alex-M├╝ller-Stra├če getroffen, um den Gebrauchtwagen-Handel ├╝ber die B├╝hne zu bringen.

Der "Verk├Ąufer" war jedoch ohne den angebotenen Pkw zum Treffpunkt gekommen und interessierte sich auffallend daf├╝r, ob die K├Ąufer die f├╝nfstellige Bargeld-Summe dabei hatten. Nach mehrmaligem Nachfragen habe der Mann sogar eine Schusswaffe hervorgeholt. Als die Kauf-Interessenten angaben, das Bargeld erst am Automaten besorgen zu m├╝ssen, machte sich der "Verk├Ąufer" aus dem Staub.

Etwa eine Stunde sp├Ąter meldeten sich zwei weitere M├Ąnner mit einer ganz ├Ąhnlichen Geschichte. Auch sie waren extra aus dem Rhein-Main-Gebiet angereist, um sich in der Alex-M├╝ller-Stra├če mit einem privaten Autoverk├Ąufer zu treffen. Zu dem (Ver-)Kauf kam es jedoch auch in diesem Fall nicht. Der Mann habe sich sehr verd├Ąchtig verhalten.

Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der "Autoverk├Ąufer" nirgends mehr gesichtet werden. Zeugen, die den Tatverd├Ąchtigen in der Alex-M├╝ller-Stra├če gesehen haben, oder denen der Mann zwischen den beiden Treffen mit den Kauf-Interessenten an anderer Stelle im Stadtgebiet aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der oben genannten Telefonnummer mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

Kaiserslautern: Polizei holt Kleinkind aus Pkw
Kaiserslautern (ots) - Schrecksekunde f├╝r eine Mutter am Donnerstagnachmittag: Sie hatte gegen 17.30 Uhr gerade im Parkhaus am Fackelrondell ihren 15 Monate alten Sohn ins Auto gesetzt und wollte noch den Kinderwagen im Kofferraum verstauen, als der Filius ├╝ber die Funkfernbedienung den Wagen von innen verriegelte. Offenbar selbst erschrocken, lie├č der Kleine den Schl├╝ssel (samt Fernbedienung) fallen - er purzelte unter den Sitz.

Was nun? Die Mama vorm Auto, der Sohnemann samt Schl├╝ssel im verriegelten Auto und der Zweitschl├╝ssel f├╝r das Fahrzeug beim Ehemann, der im Ausland weilt.

In ihrer Not verst├Ąndigte die 30-j├Ąhrige Frau gegen 18 Uhr die Polizei. Erste Recherchen beim Fahrzeug-Hersteller und einem Fahrzeugnotdienst ergaben, dass die "Blockverriegelung" des Pkw nur mittels Schl├╝ssel oder durch Dr├╝cken eines Entriegelungsknopfes am Armaturenbrett wieder zu ├Âffnen ist. Aber alle Versuche, das Kleinkind dazu zu bewegen, den Entriegelungsknopf zu bet├Ątigen, scheiterten.

Auf Wunsch der Mutter wurde schlie├člich mit Hilfe eines Werkzeuges eine Seitenscheibe des Wagens zerst├Ârt. Einer der Beamten kletterte ins Fahrzeug und ├Âffnete es von innen, so dass die 30-J├Ąhrige ├╝bergl├╝cklich ihren kleinen Sohn wieder in die Arme schlie├čen konnte... - Ende gut, alles gut!

Weilerbach Unter Alkohol Auto in den Graben gesetzt
Weilerbach (Kreis Kaiserslautern) (ots) - Unter Alkoholeinfluss hat eine Frau aus dem Landkreis am Donnerstagabend im Bereich Weilerbach einen Unfall gebaut. Die 20-J├Ąhrige war mit dem Mercedes SLK ihres Vaters auf dem Weg in Richtung Erzenhausen, als sie gegen 20.45 Uhr in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Der Wagen landete im Stra├čengraben.

Gegen├╝ber den Polizeibeamten gab die junge Frau wenig sp├Ąter an, sie sei einem Reh ausgewichen, das die Fahrbahn ├╝berquerte. Allerdings hatte die junge Fahrerin eine Alkoholfahne, weshalb sie zum Atemtest gebeten wurde - Ergebnis 0,71 Promille. Zu viel! - Erst recht f├╝r jemanden, f├╝r den noch die Null-Promille-Grenze gilt.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass die Unfallursache eher im Alkoholpegel in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit zu suchen ist. Zum Gl├╝ck kam die junge Frau unverletzt davon. Allerdings wird sie eine Weile auf ihren F├╝hrerschein verzichten m├╝ssen. Was der Vater zum kaputten Auto sagte, ist nicht bekannt...


Westpfalz, Angek├╝ndigte Geschwindigkeitsmessungen f├╝r morgen, den 16. September

Autobahn 62 bei Weselberg






(Quelle/Fotos: Pressestelle Polizeipr├Ąsidium Westpfalz)






 


Weitere Artikel zur Kategorie Polizeimeldung

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 23.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 22.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 19. bis 21.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 18.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 17.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 16.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 15.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 14.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 12./13.05.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 11.05.2018
Planet Bowling 2016 Planet Bowling 2016