Thomas CookThomas Cook
Reiseb√ľro Basters
Mannheimer Str. 234-236
67657 Kaiserslautern

Wo gibt es die besten
Reise-Schnäppchen ?
Bei uns. Direkt im
Thomas Cook
Reisebüro Basters
und natürlich
auch online
Best ‚Äď Preis ‚Äď Garantie
POLIZEIMELDUNG

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 13.09.2017

Kaiserslautern: 7 Verletzte nach angebranntem Essen
Waldfischbach-Burgalben: VU Flucht am √Ąrztehaus
Kaiserslautern: Kind auf Fu√üg√§nger√ľberweg angefahren - Fahrerin gesucht!
Kaiserslautern: Personalausweis gesucht - Waffen gefunden
Zweibr√ľcken: Versuchter Raub einer Handtasche
Zweibr√ľcken: Verkehrsunfallflucht
Zweibr√ľcken: Sachbesch√§digung
Zweibr√ľcken: Unfall zwischen Radfahrer und Pkw
Zweibr√ľcken: Diebstahl einer Handtasche
Hornbach: Verkehrsunfallflucht
Kaiserslautern:Kontrolle wird Autofahrer zum Verhängnis
Kaiserslautern: Der Unterschied zwischen "dein" und "mein"
Kaiserslautern: √Ąrgerliche √úberraschung
Kaiserslautern: Auf den xxx.ten Streit folgt die xx.te Strafanzeige
Kaiserslautern: Wer hat die Streitereien beobachtet?
Kaiserslautern: Amphetamin im Rucksack
Kaiserslautern: Beschädigte Wahlplakate
Kaiserslautern: Alltäglich und doch ungewöhnlich
Westpfalz: Angek√ľndigte Geschwindigkeitsmessungen f√ľr den 14. September








Kaiserslautern: 7 Verletzte nach angebranntem Essen
Kaiserslautern (ots) - Über Atemwegsreizungen klagten 4 Kinder und 3 Erwachsene am Dienstagabend. Eine Bewohnerin in der Hasenstraße vergaß ihr Essen auf dem Herd, wodurch es zu einer Rauchentwicklung kam. Auch durch den anschließenden Einsatz eines Pulverlöschers kann es zu den Problemen in den Atemwegen gekommen sein.

Der Schaden zwecks Wiederherstellung und Reinigung der Wohnung wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Ein Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Die Wohnungsinhaber wurden vorläufig in einer anderen Unterkunft untergebracht.

Waldfischbach-Burgalben: VU Flucht am √Ąrztehaus
Waldfischbach-Burgalben (ots) - Am gestrigen Dienstagmorgen ist es am √Ąrztehaus in der Schillerstra√üe, zu einer Unfallflucht gekommen. Eine Frau hatte ihren Pkw auf dem dortigen Parkplatz gg. 07.00 Uhr abgestellt. Als sie in ihrer Mittagspause zur√ľckkam, stellte sie fest, dass der Pkw einen frischen Schaden im Bereich der vorderen rechten Sto√üstange hat.

Hierdurch ist ihr ein Schaden in Höhe von 500.- Euro entstanden. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt und wird nun gesucht. Zeugen die den Vorfall gesehen haben mögen sich bitte bei der Polizei in Waldfischbach-Burgalben unter 06333 9270 melden.

Kaiserslautern: Kind auf Fu√üg√§nger√ľberweg angefahren - Fahrerin gesucht!
Kaiserslautern (ots) - Beim Überqueren der Martin-Luther-Straße ist am Dienstagmorgen ein Mädchen von einem Auto angefahren worden. Nach der verantwortlichen Autofahrerin wird gesucht. Die Fahrerin und/oder Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06 31 / 369 - 2150 bei der Polizeiinspektion 1 in der Gaustraße zu melden.

Der Unfall wurde der Polizei erst am Nachmittag gemeldet. Demnach war das 12-j√§hrige M√§dchen am Morgen zu Fu√ü auf dem Weg zur Schule und wollte gegen 7.45 Uhr aus Richtung Spittelstra√üe kommend die Martin-Luther-Stra√üe in Richtung Burgstra√üe √ľberqueren. Als es sich schon auf dem Fu√üg√§nger√ľberweg befand, wurde das M√§dchen von einem herannahenden Pkw erfasst, der auf der Rechtsabbiegerspur der Martin-Luther-Stra√üe fuhr. Die 12-J√§hrige st√ľrzte dadurch auf den gegen√ľber liegenden Gehweg.

Nach Angaben des M√§dchens hielt die Autofahrerin kurz an und erkundigte sich, ob sie sich verletzt habe. Als die 12-J√§hrige den Kopf sch√ľttelte, sei die Autofahrerin weiter gefahren. Erst etwas sp√§ter stellten sich bei dem M√§dchen Schmerzen an Knie, Wade und Fu√ügelenk ein. Au√üerdem hatte sie sich eine blutende Sch√ľrfwunde am Knie zugezogen.

Zusammen mit ihrer Mutter kam sie am Dienstagnachmittag zur Polizei, um den Unfall zu melden. Über die verantwortliche Autofahrerin konnte das Mädchen allerdings nur sehr vage Angaben machen. Hinweise auf die Frau und/oder ihr Fahrzeug nimmt die PI 1 unter der oben angegebenen Telefonnummer jederzeit entgegen.

Kaiserslautern: Personalausweis gesucht - Waffen gefunden
Kaiserslautern (ots) - Weil er sich bei einer Kontrolle nicht ausweisen konnte, hat die Polizei am Montagnachmittag einen Mann aus dem Stadtgebiet nach Hause begleitet. In seiner derzeitigen Wohnung - so hatte der 29-Jährige angegeben - befinde sich sein Personalausweis.

Als die Beamten zusammen mit dem Mann die Wohnung betraten, schlug ihnen gleich Cannabis-Geruch entgegen und sie entdeckten als erstes mehrere Waffen: eine Schusswaffe, Schwerter, mehrere Messer sowie ein Schlagring lagen in der Wohnung herum. Daraufhin wurde die gesamte Wohnung des 29-Jährigen durchsucht. Dabei wurden außer den Waffen auch noch Drogen-Konsumutensilien mit Rauschgift-Anhaftungen sowie zwei Geldbörsen gefunden, die dem Mann nicht gehörten.

Die Waffen wurden sichergestellt und ein Verfahren wegen Verstößen gegen das Waffengesetz eingeleitet. Wegen der Geldbörsen dauern die Ermittlungen noch an, ob diese unterschlagen oder gestohlen wurden.

Zweibr√ľcken: Versuchter Raub einer Handtasche
Opfer eines versuchten Handtaschenraubs auf offener Straße wurde - wie erst am Folgetag bekannt wurde - am 11.09.2017 gegen 15.00 Uhr eine 69-jährige Frau, die zur Tatzeit zu Fuß in der Rosengartenstraße unterwegs war. Zwei unbekannte Täter näherten sich der Frau von hinten und versuchten ihr gewaltsam die Handtasche zu entreißen.

Diese trug die Frau in ihrer rechten Hand. Das Vorhaben scheiterte, weil die Frau sich geistesgegenwärtig wehrte. Bei den Angreifern könnte es sich nach Auffassung der Frau um zwei weibliche Personen gehandelt haben, die sie wie folgt beschreiben konnte:

1) Täter(in) 1 trug olivfarbene kurze Jacke mit Kapuze und einem Webpelz

2) Täter(in) 2 war komplett schwarz gekleidet

Die Gesichter der Angreifer konnte die Frau nicht erkennen. Diese rannten nach dem versuchten Raub √ľber den Fu√üweg zum Exe in Richtung Stadtmitte davon.

Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Zweibr√ľcken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.

Zweibr√ľcken: Verkehrsunfallflucht
Ein ordnungsgem√§√ü geparkter roter Mitsubishi Space-Star wurde am 12.09.2017 gegen 09.15 Uhr in der Denisstra√üe H√∂he Anwesen Nr. 10 vom Fahrer eines alten gr√ľnen Mercedes-Kombi mit PS-Kennzeichen beim Wenden besch√§digt.

Der √§ltere Herr entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden in H√∂he von ca. 1.000 EUR zu k√ľmmern. Zeugenhinweise zu der Unfallflucht - insbesondere zum exakten Kennzeichen des Verursachers - nimmt die Polizeiinspektion Zweibr√ľcken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.

Zweibr√ľcken: Sachbesch√§digung
Am 12.09.2017 zwischen 20.55 Uhr und 21.00 Uhr schlug eine bislang unbekannte Person an der Eingangst√ľr des Anwesens Pirmasenser Stra√üe 41 ein Glaselement ein. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Zweibr√ľcken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.

Zweibr√ľcken: Unfall zwischen Radfahrer und Pkw
Bei einem Frontalzusammensto√ü zwischen einem Radfahrer und einem Pkw in der Breitensteinstra√üe wurde am 12.09.2017 gegen 21.00 Uhr der Radfahrer √ľber die Motorhaube des Pkw zu Boden geschleudert. Dabei erlitt er nach ersten Feststellungen keine ernsthaften Verletzungen.

Da bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen einer Alkoholisierung bei dem Radfahrer festgestellt wurden, musste ihm in den Dienstr√§umen der Polizeiinspektion Zweibr√ľcken einer Blutprobe entnommen werden.

Am Fahrrad des Unfallverursachers fehlten die vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen, so dass er bei der zur Unfallzeit herrschenden Dunkelheit f√ľr den Autofahrer kaum erkennbar war. An dessen Pkw entstand Sachschaden von ca. 2.500 EUR.

Zweibr√ľcken: Diebstahl einer Handtasche
Ein unbekannter T√§ter, ca. 18 Jahre alt, schlanke Statur, bekleidet mit wei√üer Jacke und einem darunter getragenen schwarzen Kapuzenpulli, entriss einer Frau am 12.09.2017 gegen 21.05 Uhr am Gleis 1 des Hauptbahnhofs Zweibr√ľcken die Handtasche, die sie neben sich auf dem Boden abgestellt und mit einer Hand leicht am Henkel umklammert hatte.

Der T√§ter rannte √ľber die Bahngleise in Richtung Ixheim davon. In der Tasche befand sich Bargeld in zweistelliger H√∂he. Dar√ľber hinaus brachte sich der Dieb in den Besitz von verschiedenen pers√∂nlichen Dokumenten der Gesch√§digten. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Zweibr√ľcken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.

Hornbach: Verkehrsunfallflucht
Am 11.09.2017 gegen 19.00 Uhr eine 11-J√§hrige mit ihrem Fahrrad in der Hauptstra√üe (Ecke Lauerstra√üe) von einem Pkw angefahren, als sie auf dem B√ľrgersteig fuhr. Nach Aussage des M√§dchens soll es sich bei dem Pkw, der nach dem Unfall fl√ľchtete, um einen Toyota-Kombi gehandelt haben.

Das Kind blieb bei dem Unfall unverletzt, an seinem Fahrrad entstand Sachschaden. Zeugenhinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Zweibr√ľcken (Tel. 06332/976-0 bzw. pizweibruecken@polizei.rlp.de) entgegen.

Kaiserslautern: Kontrolle wird Autofahrer zum Verhängnis
Kaiserslautern (ots) - Eine routinemäßige Verkehrskontrolle ist einem Mann aus dem Stadtgebiet am Dienstagnachmittag zum Verhängnis geworden. Als Polizeibeamte den Audi stoppten und den Fahrer kontrollierten, stellten sie bei ihm drogentypische Auffälligkeiten fest.

Darauf angesprochen, gab der 31-Jährige an, er habe am Wochenende passiv Marihuana konsumiert. Ein erster Schnelltest bestätigte zumindest die angegebene Rauschgift-Stoffgruppe: THC. Um die genaue Konzentration des Stoffs im Blut des Mannes festzustellen, wurde er zur Blutprobe gebeten.

F√ľhrerschein und Fahrzeugpapiere des 31-J√§hrigen wurden vorl√§ufig sichergestellt.

Kaiserslautern: Der Unterschied zwischen "dein" und "mein"
Kaiserslautern (ots) - Den Unterschied zwischen "dein" und "mein" und "kann man nehmen, muss man aber bezahlen" mussten Polizeibeamte am Dienstagnachmittag drei Kindern im Stadtgebiet erkl√§ren. Obwohl die beiden M√§dchen und der Junge mit ihren 7 und 8 Jahren das eigentlich schon wissen sollten, hatten sie sich in einem Supermarkt in der Mannheimer Stra√üe illegal bedient und sich Schoko- und Proteinriegel in den Rucksack gesteckt, ohne daf√ľr zu bezahlen.

Danach gab's mahnende Worte, betretene (Kinder-)Gesichter und eine Strafanzeige durch den Marktleiter. Um das junge Langfinger-Trio k√ľmmert sich das Haus des Jugendrechts.

Zwar ein bisschen √§lter aber genauso unvern√ľnftig waren zwei Jugendliche am selben Tag bereits gegen 12 Uhr in der Zollamtstra√üe. Die beiden 13 und 14 Jahre alten M√§dchen aus dem Landkreis wurden dabei erwischt, als sie in einem Supermarkt in der Abteilung f√ľr Babynahrung einen speziellen L√∂ffel stehlen wollten.

Vom Hausdetektiv √ľberf√ľhrt, gaben die beiden Jugendlichen zu, bereits am vergangenen Freitag einen Babyschnuller gestohlen zu haben. Was sie mit den Sachen wollten, blieb unklar.

Die Eltern der M√§dchen wurden verst√§ndigt, um ihre Spr√∂sslinge auf der Dienststelle abzuholen. Die weiteren Ermittlungen √ľbernimmt das Haus des Jugendrechts.

Kaiserslautern: √Ąrgerliche √úberraschung
Kaiserslautern (ots) - Eine √§rgerliche √úberraschung hat eine Frau aus dem Stadtgebiet am Montag am "Sonnenberg" erlebt. Als die 53-J√§hrige gegen 12 Uhr zu ihrem geparkten Auto kam, stellte sie fest, dass unbekannte T√§ter √ľbers Wochenende die Heckklappe und die Motorhaube zerkratzt haben.

Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend, 18 Uhr, und Montagmittag, 12 Uhr. Hinweise auf mögliche Täter nimmt die Polizeiinspektion 1 in der Gaustraße, Telefon 0631 / 369 - 21 50, entgegen.

Kaiserslautern: Auf den xxx.ten Streit folgt die xx.te Strafanzeige
Kaiserslautern (ots) - Die Streitereien eines bereits amtsbekannten Paares haben am Dienstag einmal mehr die Polizei auf den Plan gerufen. Am Abend musste die Streife gleich zweimal zu den beiden Streith√§hnen ausr√ľcken.

Nachdem es sich beim ersten Einsatz lediglich um verbale Streitigkeiten handelte, hie√ü es bei der zweiten Alarmierung, dass Gegenst√§nde durch die Wohnung fliegen w√ľrden. Auch diesmal konnten die Beamten ein hitziges Wortgefecht zwischen dem Paar feststellen.

Dem Mann wurde diesmal ein Platzverweis erteilt und die Ingewahrsamnahme angedroht, falls er sich nicht daran h√§lt. Seine Partnerin erhielt bei der obligatorischen √úberpr√ľfung und Durchsuchung ihrer Sachen eine Strafanzeige - der Grund: In der Handtasche der 36-J√§hrigen wurden Drogen gefunden. Das T√ľtchen samt Inhalt - bei dem es sich um Marihuana handeln d√ľrfte - wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Versto√ües gegen das Bet√§ubungsmittelgesetz eingeleitet.

Das gleiche "Schicksal" ereilte den Mann ein paar Stunden später. Weil er sich nicht an den Platzverweis hielt, erneut an der Wohnung auftauchte und Streit suchte, wurde der 49-Jährige in Gewahrsam genommen. Bevor er in einer Zelle untergebracht wurde, gab es die obligatorische Durchsuchung seiner Sachen - dabei kam eine geringe Menge Marihuana zum Vorschein. Die Folge: eine Strafanzeige. Außerdem kommt auf den Mann eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Missachtung des Platzverweises zu.

Kaiserslautern: Wer hat die Streitereien beobachtet?
Kaiserslautern (ots) - Die Polizei sucht Zeugen, die sich am späten Dienstagabend in der Gaustraße aufgehalten haben und möglicherweise Zeugen einer Schlägerei geworden sind. Tatzeit war gegen 23 Uhr.

Nach derzeitigen Erkenntnissen wollte um diese Uhrzeit ein 26-jähriger Mann mit seinem Auto einen Parkplatz in Höhe des Hauses Nummer 15 ansteuern. Weil dieser Parkplatz von mehreren Personen "belagert" wurde, kam es zum Streit.

Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der 26-Jährige von einem der unbekannten Männer geschlagen. Und als er zu Boden ging, schlugen drei weitere Personen auf ihn ein. Erst als eine Frau aus der Personengruppe dazwischen ging, ließen die Täter von dem 26-Jährigen ab und entfernten sich in unbekannte Richtung.

Das Opfer erlitt Sch√ľrfwunden und Prellungen und klagte √ľber H√∂rprobleme. F√ľr den Mann wurde ein Rettungswagen verst√§ndigt. Die Polizei fragt nun: Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet oder kennt die Personen, die sich auf dem Parkplatz aufgehalten haben? Hinweise bitte an die Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 06 31 / 369 - 2150.

Gesucht werden auch Zeugen eines Vorfalls, der sich am Dienstagabend gegen 21 Uhr in der Schäferstraße ereignet haben muss. Ein Anwohner meldete gegen 21.20 Uhr, dass sein Nachbar von einer Gruppe unbekannter Personen angegriffen wurde. Jetzt sitze er auf einer Mauer und starre vor sich hin.

Von den ausger√ľckten Polizeibeamten darauf angesprochen, gab der 42-j√§hrige Mann an, er habe gegen 21 Uhr auf der Stra√üe gestanden, als pl√∂tzlich eine Gruppe M√§nner und Frauen auf ihn zukam und ihn t√§tlich angriff. Einen erkennbaren Grund habe es nicht gegeben, und er kenne die Leute auch nicht. Eine Personenbeschreibung konnte das Opfer nicht abgeben. Er hatte durch Schl√§ge gegen seinen Kopf Verletzungen im Gesicht und am Hinterkopf erlitten.

Die Polizeiinspektion 2 ermittelt wegen Körperverletzung und bittet um Hinweise auf die beschriebene Personengruppe unter Telefon 06 31 / 369 - 22 50.

Kaiserslautern: Amphetamin im Rucksack
Kaiserslautern (ots) - Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizei gegen einen 36-jährigen Mann. Er war in der Nacht zu Mittwoch in der Innenstadt einer Polizeistreife aufgefallen und daraufhin kontrolliert worden.

In seinem Rucksack fanden die Beamten eine Plastikt√ľte mit einer wei√üen Substanz. Dabei d√ľrfte es sich um Amphetamin handeln. Die T√ľte wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Der amtsbekannte 36-J√§hrige wollte keine Angaben zur Sache machen.

Kaiserslautern: Beschädigte Wahlplakate
Landkreis Kaiserslautern (ots) - Aus mehreren Orten im Kreisgebiet sind der Polizei am Dienstag beschädigte Wahlplakate gemeldet worden. Unbekannte Täter beschmierten in Mackenbach, Weilerbach und Schwedelbach mehrere Plakatwände, doppelseitige Großplakate und auch ein Banner mit der Wahlwerbung unterschiedlicher Parteien.

Strafantrag wurde gestellt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Hinweise auf mögliche Täter nimmt die Polizeiinspektion 2 in Kaiserslautern unter der Nummer 0631 / 369 - 22 50 gern entgegen.

Kaiserslautern: Alltäglich und doch ungewöhnlich
Kaiserslautern (ots) - Eine einerseits alltägliche und gleichzeitig doch ungewöhnliche Meldung ist am Dienstagvormittag bei der Polizeiinspektion 2 in der Logenstraße eingegangen. Gemeldet wurden eine Sachbeschädigung und eine Körperverletzung.

So weit, so alltäglich. Aber die Geschichte dahinter: Gegen 9.15 Uhr meldete sich per Telefon ein Mann, der sich gerade in der Schoenstraße aufhielt. Der 45-Jährige berichtete, dass er gerade mit seinem Auto in die Schoenstraße gekommen und an einem Mann vorbeigefahren war. Weil diesem offensichtlich irgendetwas nicht passte, schlug er mit seinem Schirm gegen den vorbeifahrenden Pkw.

Als der 45-Jährige daraufhin ausstieg, sah er, dass durch den Schlag mit dem Schirm ein Kratzer an seinem Fahrzeug entstanden war. Der Verursacher - ein älterer Herr - wollte jedoch einfach weiterlaufen. Der Autobesitzer wollte den Schaden jedoch nicht einfach durchgehen lassen und fragte telefonisch bei der Polizei, was er tun könne. Als er erfuhr, dass er das Recht habe, den Täter festzuhalten, machte er davon Gebrauch - mit der Folge, dass der Senior daraufhin aggressiv wurde und dem 45-Jährigen mit dem Schirm ins Gesicht schlug, damit dieser ihn loslässt.

Die Bilanz: Kein guter Tag f√ľr den 45-J√§hrigen: Sachschaden am Auto und Verletzung im Gesicht. Und auch kein guter Tag f√ľr den 76-j√§hrigen Verursacher, der nun mit einer Strafanzeige wegen Sachbesch√§digung sowie wegen gef√§hrlicher K√∂rperverletzung rechnen muss...


Westpfalz, Angek√ľndigte Geschwindigkeitsmessungen f√ľr morgen, den 14. September

Autobahn 62 bei Weselberg






(Quelle/Fotos: Pressestelle Polizeipräsidium Westpfalz)






 


Weitere Artikel zur Kategorie Polizeimeldung

Meldungen der Polizei Westpfalz vom 15.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 14.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 13.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 11./12.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 10.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 09.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 08.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 07.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 06.08.2018
Meldungen der Polizei Westpfalz vom 04./05.08.2018
Planet Bowling 2018 Planet Bowling 2018 Planet Bowling 2018 Planet Bowling 2018